Trilux-Medical-Header

Intuitive Konfiguration von Deckenversorgungseinheiten

Seit seiner Gründung im Jahre 1912 als Firma Wilhelm Lenze ist die heutige TRILUX GmbH & Co.KG auf die Herstellung technischer Leuchten und Zubehöre spezialisiert. Doch nicht nur im Bereich Leuchten, auch in der Medizintechnik treibt die TRILUX Gruppe mit seiner TRILUX Medical GmbH & Co. KG den Fortschritt voran. Das seinerzeit von TRILUX entwickelte Grundprinzip der Medizinischen Versorgungseinheit beispielsweise ist ein Standard für die Beleuchtung und Medienversorgung von Krankenzimmern im Pflegebereich geworden.

Das Lieferprogramm der Medizintechnik wird immer weiter abgerundet. Neben den Patienten zimmern nehmen aus beleuchtungstechnischer Sicht die Räume der Intensivmedizin sowie der OP-Räume bis heute eine Sonderstellung ein. Dazu zählt auch die Deckenversorgungseinheit DVE. Im Markt einzigartig ist dabei die auf der Rückseite integrierte indirekte Beleuchtung. Diese bietet neben der Ambient-Beleuchtung RGB und W auch die Möglichkeit der Endo-Beleuchtung mit einer grünen Leuchtstofflampe. Dadurch wird die Unfallgefahr im OP-Umfeld durch zu schwache Beleuchtung bei endoskopischen Eingriffen erheblich vermindert und eine Blendung des Chirurgen ausgeschlossen.

Zielsetzung

Zielsetzung war neben der Benutzerfreundlichkeit durch eine mitlaufende 3D-Visualisierung auch die automatische Bereitstellung von Angebotsdokumenten inklusive CAD-Modellen und Maßzeichnungen, die Ausbaufähigkeit z. B. zur Übernahme weiterer konfigurierbarer Produkte sowie die nahtlose SAP-Kopplung zur Vereinfachung der vertrieblichen Folge-Prozesse.

Umsetzung – itmINKAS für variantenreiche Produkte

Basis für den DVE-Konfigurator der TRILUX Medical GmbH & Co. KG bildet die INKAS-Plattform der it-motive AG. Durch den modularen Aufbau kann die Plattform auf die kundenspezifischen Anforderungen zugeschnitten werden und ist damit immer maßgeschneidert. Insbesondere für variantenreiche Produkte wie die Deckenversorgungseinheiten, ein ideales Tool, um den Vertriebsprozess zu vereinfachen und die Durchlaufzeiten zu verringern. Der it-motive Vertriebskonfigurator bietet die kaufmännische und technische Konfiguration von Produkten in einem Tool. Nachdem die existierende Lösung zu technisch war, wurde Wert darauf gelegt, dass die neue Lösung intuitiv bedienbar ist und eine interaktive 3D-Konfiguration, z. B. mit touch-points, bietet. In einer frühen Projektphase wurde bereits ein Prototyp präsentiert, der den User dank Einsatz von Bildern benutzerfreundlich von der Vorauswahl bis hin zur fertigen Produktbeschreibung inkl. Preisfindung führte.

Konfiguration der Deckenversorgungseinheit
Konfiguration der Deckenversorgungseinheit

Trilux-Medical-Zwischengrafik

Alle Details zu diesem umfangreichen Projekt, seinem positiven Verlauf und dem erfolgreichen Abschluß können Sie als PDF downloaden

Vorteile kompakt

  • Abdeckung des Gesamtprozesses von der Vorauswahl bis zur fertigen Produktbeschreibung
  • Unterstützung im Konfigurationsprozess durch mitlaufende 3D-Visualisierung mit „Touch-Points“
  • Online Generierung und Bereitstellung der CAD-Modelle (2D, 3D), Schaltpläne und technischen Dokumentation in den verschiedensten Formaten (Step, IGES, DWG, PDF 3D, …)
  • Performant und damit auch für komplexe und hochvariantenreiche Produkte geeignet
  • Automatische Angebotserstellung mit allen relevanten kaufmännischen und technischen Informationen sowie einer 3D-PDF Abbildung des Produktes im Angebotsdokument
  • Unterstützung der Projektverwaltung z. B. durch die Möglichkeit Konfigurationen lokal abzuspeichern, auszutauschen oder auch als Standard zu hinterlegen
  • Berechtigungskonzept mit Usern, Gruppen, Rollen in der Konfiguratoranwendung
  • Nahtlose Ausleitung der im SAP ERP liegenden Produktmodelle und Integration der technischen Regeln
  • Berücksichtigung von Sonderfertigungen z. B. durch Zusatzhinweise inkl. Automatische Übernahme in den SAP ERP SD-Beleg
  • Kopplung mit dem SAP DVS zur Verwaltung der Dokumente, CAD-Modelle, techn. Zeichnungen
  • Online / Offline (Laptop) verfügbar

Fazit

Insgesamt wird die Lösung von allen Usern durchweg positiv bewertet, so Herr Bettermann Projektverantwortlicher der TRILUX Medical GmbH & Co. KG. Insbesondere die Zeit- und Ressourceneinsparung bei der Angebotserstellung wie auch die intuitive Bedienbarkeit begeistert die Vertriebsmitarbeiter und erleichtert deren Arbeitsalltag ungemein. Die Anforderungen, die zu Beginn des Projektes für den DVE-Konfigurator festgelegt wurden, konnten optimal abgedeckt werden. Die nahtlose Kopplung an das AP-System vereinfacht zusätzlich den gesamten vertrieblichen Folge-Prozess wie Auftrag, Bestellung oder Rechnung.
Kontaktperson Gabriele Urban
Telefon +49 (0) 203 60878 240
PDF Download