Erfolgreiche Zusammenarbeit mit Swisspacer


Gabriele Urban 

SWISSPACER ist weltweit tätig und Innovationsführer von „Warme Kante“- Abstandhaltern

„Berater und Entwickler der it-motive AG helfen uns seit einigen Jahren, das SAP System so weiter zu entwickeln, dass wir die Anforderungen unserer Kunden abbilden können und dabei unsere Prozesse effizienter werden“.

Olivier Bärtschi, Leiter Innendienst, über die Zusammenarbeit mit der it-motive AG

 


Fachbeitrag: Welches MES passt zum Werk?


Gabriele Urban 

Mit einem Manufacturing Execution System lassen sich zahlreiche Prozesse auf Produktionsebene digitalisieren. Doch bevor es an die Implementierung geht, muss eine Lösung gefunden werden, die genau zur eigenen Fertigung passt…

Werner Merkl, Geschäftsführer der it-motive BCS GmbH, eine Tochter der it-motive AG, mit einem Fachbeitrag zum Thema MES.

Den kompletten Artikel der Fachzeitschrift it&production, Mai-Ausgabe, lesen Sie hier.


Pressemeldung: Digitale Transformation im Vertrieb


Gabriele Urban 

Auch am Vertrieb geht der digitale Wandel nicht vorbei: Kunden verlangen beste Qualität zum kleinen Preis mit kurzer Lieferzeit. Wie aber gelingt es in den Unternehmen, die hierfür notwendigen Rahmenbedingungen zu schaffen?

Vorstand und Autor Christoph Tim Klose nimmt Stellung und zeichnet Möglichkeiten auf.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel aus der it&production Mai-Ausgabe Seite 1 und Seite 2

 


Girls‘ Day am 26.04.2018


Gabriele Urban 

Nach dem Motto “ Mit Kreativität zu passenden IT-Lösungen“ haben wir uns in diesem Jahr bei dem Girls‘ Day eingetragen um jungen Mädchen zu zeigen, dass IT alles andere ist als eine „Männer-Domäne“ oder gar „langweilig“!

Und die Resonanz hat uns Recht gegeben! Alle 9 Plätze waren nach wenigen Tagen belegt. Wir waren sprachlos!

Um einen Einblick in den Ablauf von IT-Projekten zu bekommen, spielen wir mit den Mädchen das Qualitätsmanagement in einer Großschneiderei durch.
Wir suchen gemeinsam IT-Lösungen für auftretende Probleme, analysieren und kommunizieren.
Dabei kann jede Teilnehmerin für sich feststellen, ob ihr das Programmieren Spaß macht.

Bei einem gemütlichen Mittagessen unter Frauen stellen wir uns den Fragen der Mädchen, und tauschen uns über das Berufsleben in der IT aus.

Wir sind sehr gespannt und hoffen, dass wir die ein oder andere zukünftige Kollegin am 26sten kennenlernen werden!


Erste Auszeichnung für den INKAS RuleDesigner


Gabriele Urban 

itm Rule Designer visueller Konfigurator

Unser RuleDesigner für die Planung komplexer Produktmodelle hat überzeugt!
Nicht nur bei unseren Kunden, auch die Jury des diesjährigen INNOVATIONSPREIS-IT zeichnete ihn mit dem Prädikat BEST OF 2018 aus.

Einfach. Unkompliziert. Effizient.
Der von it-motive entwickelte RuleDesigner wird eingesetzt, ohne das Investitionen in eine spezielle Software-Umgebung getätigt werden müssen.

Überzeugen Sie sich in einer kostenfreien Websession.
Termine unter Tel.: (49) 0203 – 60 878-0 oder Email an: info@it-motive.de


Industriepreis 2018 für den INKAS® Produktkonfigurator


Gabriele Urban 

Auch in diesem Jahr sind wir erneut stolz auf die Auszeichnung des
Best OfIndustriepreis 2018!

Unser top Produkt, der INKAS ® Produktkonfigurator, gehört auch in diesem Jahr wieder zu den Besten in der Kategorie „IT und Industrie„.

Mit diesem ausgezeichneten Produkt sind alle Anwender in der Lage, variantenreiche Produkte maßgeschneidert, einfach und schnell zu konfigurieren. Als wichtiger Bestandteil im Variantenmanagement erleichtert er die Arbeit von Produktmanagern, Vertriebs- und Marketingmitarbeitern.

Eine tolle Auszeichnung die einmal mehr beweist, dass auch unsere großen und mittelständischen Industriekunden mit dem Einsatz des INKAS und seinen vielen Funktionalitäten eine gute Wahl getroffen haben.


Verstärkung für die Niederlassung Stuttgart


Gabriele Urban 

Seit Januar 2018 ist Kurt Leo Kaiser Leiter der Niederlassung in Stuttgart.

Herr Kaiser bringt 20 Jahre SAP- Beratungserfahrung in der Entwicklung, Implementierung und dem Betrieb von SAP- Add-ons mit. Sein Wissen hat er in nationalen und internationen SAP- Projekten stetig ausgebaut. Als SAP-Experte wird er die bestehenden Geschäftsfelder der
it-motive verstärken und neue Geschäftsfelder entwickeln. Zu seinem Verantwortungsbereich gehören ebenfalls internationale Rollouts und das S/4-Transition-Programm, mit dem Unternehmen in die neue SAP-Welt hineinfinden können.

Seine Kontaktdaten finden Sie hier.


Erfolgreich abgeschlossenes Projekt: SAP – Prozessoptimierung im Baumarktbereich der Quarzwerke Gruppe


Gabriele Urban 

Die Quarzwerke Gruppe ist ein unabhängiges Familienunternehmen und tätig in der Gewinnung, Aufbereitung und Veredelung von Industriemineralien.

Eine Division der QW-Gruppe verkauft diese Mineralien an verschiedene Baumärkte weiter.
Für 3 in dieser Sparte beteiligten Firmen mit insgesamt 7 verschiedenen Werken sollte nun der Baumarktprozess optimiert und vereinheitlicht werden.

Gemeinsam mit einem Projektteam der Quarzwerke und einem erfahrenen SAP-Berater (Projektleitung) sowie Entwickler der it-motive AG, wurden neben einer bereits im SAP-System vorhandenen Firma zwei weitere Firmen der QW-Gruppe in das SAP System integriert.
Für den Baumarktbereich wurden hierbei u.a. eigene Belegarten, vereinfachte neue Preisfindung, neues Kalkulationsschema, diverse EDI-Auftragseingangsprüfungen sowie eine optimierte Auslieferungswerksermittlung in Bezug auf Kosten, Frachtkostenabwicklung und vieles mehr eingerichtet. Gleichzeitig hat man sich von der Abwicklung des Industriebereichs, dem Kerngeschäft der QW, separiert.

Nach ca. 10 Monaten wurde das Projekt um die Optimierung /Vereinheitlichung der Prozesse im Baumarktbereich erfolgreich produktiv gesetzt.

Dipl.-Kfm. Dr. Otto Hieber, Geschäftsführer Quarzwerke GmbH:
„In der Tat erinnere ich mich an keine SAP-Einführung in unserer Gruppe, die so geräuschlos in die Tat umgesetzt wurde.“
Michael Werner, Divisionsleiter Min2C GmbH / Weco GmbH &CO.KG:
„… so dass wir in der kommenden Saison gewappnet sind und zukünftig durch verbesserte und vereinheitlichte Prozesse uns verstärkt der nachhaltigen Weiterentwicklung unseres Kerngeschäftes widmen können.“


Fachbeitrag: Komplexe Systeme zügig entwickeln


Gabriele Urban 
Komplexe Systeme zügig entwickeln Schaubild und Artikel

Mit Referenzmodellen und Variantenmodellierung

Der Markt fordert in vielen Bereichen aktuelle Produkte mit hohem Bedienkomfort, in hoher
Qualität zu einem möglichst niedrigen Preis. Durch die Digitalisierung wird der Anteil der zu
berücksichtigenden Software und Elektro-Komponenten gesteigert. Die Verbindung von MCAD
und ECAD wird dadurch immer wichtiger. Die Komplexität steigt. Was tun?

Lesen Sie den kompletten Fachbeitrag aus der Reihe Wissen Kompakt PLM, CAD & Engineering 2017/18 in der aktuellen IT & Production.