Fachtagung: 1. Tag

Dienstag, 21. November 2017

08:30 Uhr

Check-in und Begrüßungskaffee

09.00 Uhr

Begrüßung und Eröffnung durch den Vorsitzenden

Steffen Kruger, Projektleiter, T.A. Cook

09:15 Uhr

Der Faktor Mensch in der mobilen Instandhaltung

Akzeptanz der Mitarbeiter/Innen fur neue Prozesse I Schulung von Mitarbeiter/Innen I Das Unternehmen bestimmt den Prozess, nicht das Mobilsystem | Sicherheit im System und fur die Mitarbeiter/Innen

Frank Tantzky, Abteilungsleiter Asset Service, Albstadtwerke GmbH

10:00 Uhr

Forum A: Einführung und Anwendungserfahrungen


Einführung und Einsatz einer unternehmensweiten mobilen Plattform in einem globalen Umfeld

Vorstellung der unterschiedlichen mobilen Losungen | Uberblick über die eingesetzte Technologie | Potenziale und Aufwandstreiber in der Entwicklung und im Betrieb | Lessons Learned und Ausblick

Daniel Berg, Program Management Asset Performance Management & Mobile Maintenance, Bayer Business Services GmbH

Forum B: Innovationen in der mobilen Instandhaltung


Instandhaltungs-Mobilanwendung mit AugmentedReality – ein Schritt Richtung Industrie 4.0?

Tablet versus Datenbrillen – die richtige Hardware fur den richtigen Anwendungs- bzw. Einsatzfall in der Instandhaltung/im Operations | Anwendungen/Moglichkeiten/Beispiele mit der MS Hololense in der Industrie | Wo kommen die Nutzdaten fur mein Tablet / fur meine Datenbrille her? | Unterschiede der Interaktion auf Tablets und auf Datenbrillen

Helmut Guggenbichler, Geschaftsfuhrer, Augmensys GmbH

10:45 Uhr

Kaffeepause und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung

11:15 Uhr

Erfolgreiche Implementierung des SAP Work Managers bei Energieversorgung Leverkusen (EVL)

Herausforderungen bei der Realisierung | Checklisten, flexibel und leicht bedienbar | Vorteile fur die EVL | Live Demo

Carsten Ennenbach, Fachbereich TSP, Energieversorgung Leverkusen; Christoph Frenken, Lead Consultant, ConVista Consulting AG

Einsatz mobiler Endgeräte in der Instandhaltung mit SAP bei thyssenkrupp Steel Europe

Mobile Prozesse in der Instandhaltung | System- und Gerateauswahl | Daten fur die mobile Instandhaltung | Erfolgsfaktoren bei der Einfuhrung mobiler Systeme

Rainer Droese, Leiter Strategisches Instandhaltungsmanagement, thyssenkrupp Steel Europe AG

Live Demo: Mobiles Datenmanagement mit AR auf Tablet und mit der Hololense

Darstellung von Objektdaten auf der Hololense | Abarbeiten von Arbeitsschritten mit der Hololense | Anlegen einer Meldung mit Foto im SAP uber die Hololense | Ruckinfo von SAP uber Sofortauftrag/Reparatur auf der Hololense

Helmut Guggenbichler, Geschaftsfuhrer, Augmensys GmbH

Betrieb und Instandhaltung mit ortsbezogener Information – Beacons in einem Anwendungsbeispiel aus der Energieversorgung

Vorteile der ortsbezogenen Information fur die mobile Instandhaltung I Herangehensweise zur Umsetzung eines Pilotprojekts | Erfahrungen mit der Beacon-Technologie | Herausforderungen beim Ubergang vom Pilotprojekt zur Anwendung

Dr. Markus Goring, Risk-based Maintenance Expert, Vattenfall Warme Hamburg GmbH; Michael Wolf, CEO, Wingu AG

12:45 Uhr

Mittagspause und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung

14:00 Uhr

Gefährdungsermittlung und Sicherheitskonzepte in Bezug auf den sicheren Umgang mit Mobile Equipment in der Produktion

Grundlagen und Risikobewertung zur Mensch-Maschine-Interaktion | Vor- und Nachteile technischer Systeme | Sicherheitsstand und technische Regel | Positive Beispiele fur innovative Losungen aus der betrieblichen Praxis | Vorlagen, Muster sowie Checklisten zum sicheren Betrieb

Dr. Mirco Pretzel, Manager HSE, Aleris Rolled Products Germany GmbH

14:45 Uhr

Sicherheit beim Einsatz mobiler Lösungen in Instandhaltung und Service

Risiken mobiler Technologien | Aufbau „sicherer“ Infrastrukturen | Besondere Herausforderungen von BYOD-Ansatzen | Risiko Cloud?

Interaktive Diskussionsrunde mit Teilnehmern und Referenten

15:30 Uhr

Kaffeepause und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung

16:00 Uhr

Büro der Zukunft: Erfahrungen bei der flächendeckenden Umsetzung einer mobilen Lösung

Vorstellung Emschergenossenschaft/ Lippeverband | Das Konzept des Betriebsfuhrungssystems | Die mobile Anwendung | Erfahrungen mit dem Umsetzen der mobilen Anwendung in der Flache | Die Funktionen der mobilen Anwendung „Das mobile Buro“ | Zusammenfassung

Jorg Saathoff, Abteilungsleiter Instandhaltung und Jorg Kordus, Teamleiter Bereitstellung Betriebsfuhrungssystem, Emschergenosschenschaft und Lippeverband KdoR

16:45 Uhr

Wearables, Apps & Co. – ein Überblick der digitalen Innovationen für Instandhaltung & Service

Welche digitale Techniken beherrschen die anwendungsorientierte Forschung an Hochschulen | Was wird von diesen Techniken in der Industrie ankommen? | Welche dieser Innovationen sind sinnvoll?

Prof. Dr. Karsten Huffstadt, Professor fur Wirtschaftsinformatik und Leiter des angewandten Forschungsbereichs fur Mobile Solutions, Hochschule fur angewandte Wissenschaft Wurzburg-Schweinfurt

17:30 Uhr

Zusammenfassung und Ende des ersten Konferenztages

18:30 Uhr

Abendveranstaltung


Fachtagung: 2. Tag

Mittwoch, 22. November 2017

09:00 Uhr

Begrüßung und Eröffnung durch den Vorsitzenden

Steffen Krüger, Projektleiter, T.A. Cook

09.10 Uhr

Digitalisierung, Predictive Maintenance und Innovationen an Infrastrukturanlagen der ÖBB

Digitalisierung am Beispiel elektrotechnischer Infrastrukturanlagen | Predictive Maintenance zur Erhöhung der Anlagenverfügbarkeit I Anlagenbereitstellungsstrategie | Technische Innovationen im Bereich der ÖBB Infra – Innovationskatalog und Umsetzung der Maßnahmen | Faktor Mitarbeiter im Wandel – Wissens- und Know-how-Sicherung als größte Herausforderung

Franz Kurzweil, Fachbereichsleiter Elektrotechnik und Maschinelle Anlagen, ÖBB Infrastruktur AG

10:00 Uhr

RFID als Basis für Digitalisierung und Predictive Maintenance

Einbettung RFID in die strategische Ausrichtung der SBB Cargo AG | RFID als Teil einer neuen Prüflogik im Schienengüterverkehr | RFID als Enabler fur eine bessere Nutzbarkeit existierender Infrastrukturdaten | RFID als Basis fur mehr Transparenz in der Produktion und Kundenlogistik | RFID und Asset Intelligence als Basis fur einen digitalisierten Schienengüterverkehr

Patrick Sorg, Projektleiter Asset Intelligence, SBB Cargo AG

10:45 Uhr

Kaffeepause und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung

11:15 Uhr

Forum C: Workforce Management & Kundenservice


Workforce Management bei ENERTRAG: Mobile Dokumentation und Nachweisführung mit vollständiger Integration in Einsatzplanung und ERP

Mobile Einsicht von einsatzrelevanten Daten mit Online-/Offline-Synchronisation | Direkte Erfassung auftragsbezogener Rückmeldungen (Zeit, Materialverbrauch etc.) | Rechtssichere Nachweisführung mit Serviceberichten, Checklisten, digitaler Unterschrift | Check-in/Check-out Funktion fur Zeiterfassung und Plausibilitatscheck | Zukunftsfähige Lösung durch verfügbare Zusatzmodule fur Wissensmanagement / Augmented Reality | Nahtlose Integration in vor- und nachgelagerte Systeme und Prozesse

Martin Klöcking, Leiter Service und Disposition, Enertrag Service GmbH

Steigerung der Effektivität durch den Einsatz eines Mobile Workforce Managements – wie der Serviceprozess richtig Speed aufnimmt

Durchlaufzeiten Serviceprozess | Auswahlprozess geeigneter Software | KPI, Return on Investment | Mehrwert generieren | Herausforderungen

Sascha Werner, Leiter Servicecenter, BWT Wassertechnik GmbH

Forum D: Mobile Nachweisführung & rechtssichere Dokumentation


Mobile Dokumentation zur Effizienzsteigerung auf dem Weg zur Instandhaltung 4.0

Papierlose Dokumentation mit Unterstützung mobiler Datengeräte | Integration in komplexe Systemlandschaften und Vernetzung der Systeme | Onlineanbindung an IT-Systeme wie SAP, Lagerwirtschaft, Prozessleittechnik und Maschinensensorik | Unterstützung bei der Vernetzung und Automatisierung als Vorstufe zur IH 4.0 | Know-how-Aufbau und Erhalt durch mehr Informationsmengen, -details und -historien

Carsten Schwarz, Leiter Zentrale Instandhaltung und Technische Dienste, VDM Metals GmbH

Rechtssichere Dokumentation von Wartungsrundgängen und Inspektionen

Automatische Rückmeldung ins System | Erfüllung der gesetzlichen Vorschriften nach BetrSichV u.a. | Prozessdokumentation und Effektivitatssteigerung im Unternehmen

Udo Gläsel, Fachgebietsleiter Methoden und Systeme, HKM Hüttenwerke Krupp Mannesmann GmbH

12:45 Uhr

Mittagspause und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung

13:45 Uhr

Prüfung sicherheitsrelevanter Equipments durch Carl Stahl

Mobile Offline Prüfung von Equipments vor Ort beim Kunden I Synchronisation von hohen Datenmengen I Integration von RFID und Barcodes in den Prüfprozess | Optimierung der Auftragsabwicklung im SAP PM/CS mit SAP HANA

Stefan Aubele, IT-Leiter, Carl Stahl GmbH

14:30 Uhr

MHI’s Field Service Journey mit Coresystems

Warum eine “Automatisierte / Mobile FSM Lösung”? | “The journey” – Beschreibung des Projekts unter Einbeziehung der internen Prozesse / Entscheidungsfindung etc. | Lessons Learned

Alexander Montag, Geschäftsfuhrer, MHI GmbH

15:15 Uhr

Kaffeepause und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung

15:30 Uhr

Mobile, digitale Datenerfassung in der Instandhaltungsabwicklung der TEN Thüringer Energienetze GmbH & Co. KG

Historie der mobilen Datenerfassung bei TEN | Kurze Vorstellung iMAMc – Standard | Vorstellung iMAMc der TEN Thüringer Energienetze | Vorstellung der Anwendungskonfiguration TEN-Applikation

Jörn Lutze, Bereichsleiter Messwesen, und Philipp Matthey, Sachbearbeiter, TEN Thüringer Energienetze GmbH & Co. KG

16:15 Uhr

Verabschiedung und Ende der Veranstaltung

Abendveranstaltung: 21. November

Abendveranstaltung: Dienstag, 21. November 2017, ab 18.30 Uhr

Im Anschluss an den ersten Konferenztag lädt T.A. Cook Sie zu einer geselligen Abendveranstaltung ein. Lassen Sie in entspannter Atmosphäre den Tag ausklingen und freuen Sie sich auf anregende Gespräche und neue Kontakte.

Treffpunkt: Um 18.30 Uhr treffen wir uns in der Hotellobby.