Ersatzteilverkauf-L’Orange-Headergrafik

Hoher Standard im Ersatzteilverkauf

L’Orange betreut als Pionier modernster Einspritztechnologie seit jeher alle weltweit erfolgreichen Hersteller großer Dieselmotoren im Off-Highway-Segment.

Das Leistungsspektrum umfasst die gesamte Produktpalette der Einspritztechnik für alle Anwendungen in Schiffsantrieben, Spezialfahrzeugen und Kraftwerken. Durch diese Schlüsseltechnologie sind weitere entscheidende Verbesserungen hinsichtlich der Hauptanforderungen der Motorenhersteller möglich. Beispielsweise die Verbindung von geringer Schadstoffemission und niedrigem Kraftsto­ffverbrauch bei langer Lebensdauer.

So entwickelt, produziert und vertreibt die Tognum-Tochter L’Orange ihre Produkte auf Grundlage international anerkannter hoher Standards.

Die Zielsetzung

Dieser Standard sollte nun auch auf den Bereich des Ersatzteilverkaufs angewendet werden. Für Kunden und interne Vertriebsmitarbeiter soll ein Ersatzteilkatalog eingesetzt werden, der den Zugang zu Produkten und Informationen sowie die Bestellabwicklung erleichtern soll.

Bislang identifizierten Mitarbeiter und Händler der L’Orange GmbH benötigte Ersatzteile mittels eines PDF-Kataloges. Genutzt wurden hier die allgemein verfügbaren Werkzeuge eines Reader-Tools wie Suche oder Navigation über Kapitel, interaktive Funktionen standen aber nicht zur Verfügung.

Gepflegt wurden die Kataloginhalte in Excel-Tabellen, wobei aufgrund der nicht-datenbank-gestützten Datenerfassung Änderungen von Materialbenennungen in allen Stücklisten durchgeführt werden mussten.

Das bedeutete einen immensen Zeitaufwand. Um diesen Zeitfaktor zu minimieren, sollte ein interaktiver Katalog eingesetzt werden, der benötigte Ersatzteile schnell und einfach identifiziert. Der Katalog sollte auf einer Datenbank basieren, die schnelle Zugriffe ebenso wie einfache Datenpflege ermöglicht.

Cross-Selling-Produkte und Ersatzbeziehungen

Zwecks Einführung eines solchen Ersatzteilkataloges wollte man sich auf Seiten von L’Orange einen erfahrenen Partner ins Boot holen. Die Wahl fiel auf das Duisburger Software-und Beratungshaus it-motive AG, das in diesem Bereich auf sehr erfolgreiche Referenzen mit namhaften Unternehmen wie der Bosch Rexroth AG oder der OTIS GmbH verweisen konnte. Verantwortlich auf Seiten der it-motive AG war Timo Stalleicken, der zunächst anhand des Anforderungskataloges der L’Orange GmbH ein individuelles Profil erstellte.

„Die Zuordnung von Cross-Selling-Produkten zu den ausgewählten Teilen ist eine der Besonderheiten des Kataloges“, so Timo Stalleicken. „Sind einer Position ein oder mehrere Teile zugeordnet, erscheint beim Klick auf den Warenkorb-Button eine Zwischenmaske, auf der der Benutzer die Cross-Selling-Produkte selektieren und damit ebenfalls in den Warenkorb übertragen kann.“

Ersatzteilkatalog ETK von it-motive

Eine weitere Besonderheit des Kataloges sind die Ersatz beziehungen, d. h. Materialien (Geräte, Einzelteile) können durch andere Materialien ersetzt werden, und zwar sowohl generell als auch bezogen auf eine bestimmte Stückliste.

Ersetzte Materialien bleiben im Katalog enthalten. Bei Ablage eines ersetzten Teils in den Warenkorb werden automatisch die ersetzenden Teile übernommen und ein Hinweistext angezeigt.

Die Gestaltung der Oberfläche erfolgte im Wesentlichen nach dem Vorbild des L’Orange Internetauftritts. Benötigte Teile können in einer dreistufigen Baumstruktur (Motorenhersteller, Motorentyp, Gerät) oder mit Hilfe eines Texteingabefeldes gesucht werden. Das Ergebnis wird in Form einer Stückliste dargestellt, neben der auch direkt die Zeichnungen zur Verfügung stehen.

Ersatzteilverkauf-L’Orange-Zwischengrafik

Alle Details zu diesem umfangreichen Projekt, seinem positiven Verlauf und dem erfolgreichen Abschluß können Sie als PDF downloaden.

Vorteile des it-motive Ersatzteilkatalogs

  • Intuitive/benutzerfreundliche Bedienung
  • Hot-Spot Navigation
  • Nahtlose SAP-Integration
  • Mobil einsetzbar, online oder als DVD (für den Einsatz beim Kunden)
  • Kurze Einführungszeiten
  • Keine Lizenz- und Wartungskosten
  • Komfortable und performante Such- und Recherchemöglichkeiten (Materialnummer, Benennung, Fremdbezeichnung, uvm.)
  • Übersichtliche Darstellung aller relevanten Informationen
  • Grafische Suche und Stücklistennavigation mit sensitiven Flächen über mehrere Ebenen (Hot-Spot)
  • Mehrsprachigkeit (auch Multibyte Zeichensätze)
  • Abbildung von Ersatzbeziehungen zwischen Materialien
  • Abbildung von Ersatzteilkits
  • Intelligente Nutzung von Stellvertreter-Zeichnungen
  • Verwendungsnachweis für Einzelteile und Baugruppen
  • Integration in logistische Prozesse innerhalb eines Datenmanagement-Systems
  • Datenaktualisierung manuell oder in Zeitintervallen
  • Zugriffsteuerung über Dongle, Token, Passwort oder Zertifikat
  • On-Demand-Erzeugung von Ersatzteildokumentationen als Papierdokument, im PDF-, RTF- oder in einem anderem Textformat
  • Geringe Systemanforderungen

Folgeprojekt

Nach der guten Zusammenarbeit bei der Einführung des Ersatzteilkataloges wird bereits über ein Folgeprojekt nachgedacht – die Kopplung der Preise, Verfügbarkeiten sowie des Bestellprozesses an das SAPSystem. Auch dafür bietet der Ersatzteilkatalog der it-motive AG entsprechende Module an.
Kontaktperson Gabriele Urban
Telefon +49 (0) 203 60878 240
PDF Download